Beratung vor Ort © Amadeu Antonio Stiftung

 

Opferberatungsstellen - Beratung, Begleitung und Unterstützung

Für Betroffene rechter Gewalt gibt es eine Vielzahl von Anlaufstellen, die zur Beratung, Begleitung und Unterstützung aufgesucht werden können. Ob es sich dabei um juristische Hilfe, psychosoziale Gespräche, Kontaktvermittlungen oder die Begleitung zu Anwälten, Gerichten, Polizei oder Ärzten handelt – die Aufgaben von Beratungsstellen für Betroffene rechtsextremer, rassistischer und antisemitischer Bedrohungen und Übergriffe sind ausgespochen vielfältig und richten sich stets situativ nach den Erfordernissen der Betroffenen.

Opferberatungsstellen gibt es bisher vor allem im Osten, zunehmend aber auch im Westen Deutschlands. Oft agieren sie landesweit oder stellen den Kontakt zu lokalen Beratungsstellen her - oder begleiten einen Fall auch in Bundesländern, wo es keine Beratungsstelle gibt. Die Betreuung bei den anerkannten Beratungsstellen ist grundsätzlich kostenlos, vertraulich, auf Wunsch anonym und ausschließlich an den Bedürfnissen der Betroffenen orientiert.

Nachstehend sind nach Bundesländern in alphabetischer Reihenfolge Beratungsstellen für Opfer rechter Gewalt aufgeführt, daran anschließend finden Sie Informationen zu juristischem Beistand und staatlichen Hilfen.

 

Baden-Württemberg

 





LEUCHTLINIE - Beratung für Betroffene von rechter Gewalt in Baden-Württemberg
Reinsburgstraße 82
70178 Stuttgart
Telefon: 0711 - 888 999 33
E-Mail: kontakt@leuchtlinie.de
Homepage: www.leuchtlinie.de

 

 

Bayern

 






B.U.D. - Beratung. Unterstützung. Dokumentation.

c/o Bayerischer Jugendring
Herzog-Heinrich-Straße 7
80336 München

Tel.: 0151 - 216 53 187
info@bud-bayern.de
www.bud-bayern.de

 

Berlin

 






ReachOut

c/o ARIBA e.V.
Oranienstraße 159
10969 Berlin

Tel.: 030 - 695 68 339
info@reachoutberlin.de
www.reachoutberlin.de


 

Psychologische Beratung
Für Opfer rechtsextremer, rassistischer & antisemitischer Gewalt
Oranienstr. 159 10969 Berlin

Tel: 0 30.92 21 82 41 (Anrufbeantworter)
Fax: 0 30.69 56 83 46
info@opra-gewalt.de

www.opra-gewalt.de

 

Brandenburg

 





Opferperspektive e.V. - Geschäftsstelle Potsdam

Rudolf-Breitscheid-Straße 164
14482 Potsdam

Tel.: 0331 - 81 70 000
info@opferperspektive.de

Opferperspektive e.V. - Anlaufstelle Cottbus
c/o Flüchtlingsberatung des Diakonischen Werkes
Straße der Jugend 33
03050 Cottbus

Mobil: 0151 - 59 100 085
info@opferperspektive.de

www.opferperspektive.de

 

Bremen

pro aktiv gegen rechts

Contrescarpe 72
28195 Bremen

Tel.: +49 421 361 15672
Mobil: + 49 176 52 33 33 14
E-Mail: pro-aktiv-gegen-rechts@soziales.bremen.de

www.pro-aktiv-gegen-rechts.bremen.de

 

Hamburg

 



Mobile Beratungsteam Hamburg gegen Rechtsextremismus

c/o Arbeit und Leben Hamburg e.V.
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg

Tel.: 040 - 28 40 16 - 0
mbt@hamburg.arbeitundleben.de
www.hamburg.arbeitundleben.de

 

Hessen

 





beratungsNetzwerk hessen
Wilhelm-Röpke-Str. 6
35032 Marburg

Tel.: 06421 - 28 21 11 0
kontakt@beratungsnetzwerk-hessen.de
www.beratungsnetzwerk-hessen.de

 

Netzwerk gegen Diskriminierung Hessen  

BESCHWERDE-HOTLINE
0611/9899520 (dienstags, mittwochs, donnerstags von 11 bis 12.30 Uhr)

Onlineformular: www.netzwerk-gegen-diskriminierung-hessen.de


response.
Beratung für Betroffene von rechter und rassistischer Gewalt


Ein Angebot der
Bidlungsstätte Anne Frank
Hansaallee 150
60320 Frankfurt am Main
 

Tel.: 069 / 56 000 241 (Dienstag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr)

kontakt@response-hessen.de

http://www.response-hessen.de/

 

Mecklenburg-Vorpommern

 




LOBBI e.V. - West

Hermannstraße 35
18055 Rostock

Tel.: 0381 -.2009377
Mobil: 0170 - 5282997
west@lobbi-mv.de
www.lobbi-mv.de


LOBBI e.V. - Ost

Tilly-Schanzen-Straße 2
17033 Neubrandenburg

Tel.: 0395 - 4550718
Mobil: 0160 - 8442189
ost@lobbi-mv.de
www.lobbi-mv.de

 

Niedersachsen

Landespräventionsrat Niedersachsen

Am Waterlooplatz 5 A
30169 Hannover

Telefon: (0511) 120 - 5255
Telefax: (0511) 120 - 5272

Email: info@lpr.niedersachsen.de

www.lpr.niedersachsen.de

 

Nordrhein-Westfalen

 





BACK UP

c/o Der Paritätische gGmbH - Dortmund
Friedensplatz 7
44135 Dortmund

Tel.: 0172 - 10 454 32
contact@backup-nrw.org
www.backup-nrw.org

 

Nordrhein-Westfalen

 

 

 

 

OBR - Opferberatung Rheinland
c/o IDA-NRW
Volmerswerther Str. 20
40221 Düsseldorf

 

Tel.: 02 11 - 15 92 55 64

Fax: 02 11 - 15 92 55 69
info[at]opferberatung-rheinland.de
www.opferberatung-rheinland.de

 
 

Nordrhein-Westfalen

 







Phoenix e.V.


Büsackerstr. 11

47179 Duisburg

Tel.: 0203 - 49 15 55

info@phoenix-ev.org
www.phoenix-ev.org

 

Rheinland-Pfalz

 





Opferberatung Rechtsextremimus Rheinland-Pfalz

c/o Opfer- und Täterhilfe e.V.
Erthalstr. 2
55118 Mainz

Tel.: 06131 - 28777-89
opferberatung@lsjv.rlp.de
www.outh.de

 

Saarland

 





Beratungsstelle für Opfer von Diskriminierung und rechter Gewalt

c/o Ministerium für Arbeit, Familie, Prävention, Soziales und Sport
Frau Christina Giannoulis
Präsident-Baltz-Straße 5
66119 Saarbrücken

Tel.: 0681/501-5030
Mobil: 01578/6559912
c.giannoulis@arbeit.saarland.de
www.beratungsnetzwerk.saarland.de

 

Sachsen

 





RAA Sachsen e.V. - Beratungsstelle Dresden
Bautzner Straße 45
01099 Dresden

Tel.: 0351 - 88 94 174
Mobil: 0172 - 97 41 268
opferberatung.dresden@raa-sachsen.de

RAA Sachsen e.V. - Beratungsstelle Leipzig

Petersteinweg 3
04107 Leipzig

Tel.: 0341 - 26 18 647
Mobil: 0178 - 51 62 937 oder 0152 - 21 37 93 48
opferberatung.leipzig@raa-sachsen.de

RAA Sachsen e.V. - Beratungsstelle Chemnitz
Henriettenstraße 5
09112 Chemnitz

Tel.: 0371 - 48 19 451
Mobil: 0172 - 97 43 674
opferberatung.chemnitz@raa-sachsen.de

www.raa-sachsen.de

Move - Menschen ohne Vorurteile erreichen / Kontaktstelle gegen Rechts

Dobenaustr. 9

08523 Plauen

Telefon: 03741 / 149 111
Mobil: 0178 / 210 1708
Telefax: 03741 / 149 121
kontakt@move-vogtland.de
www.move-vogtland.de

 

Sachsen-Anhalt

 





Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt - Anlaufstelle Nord

c/o Miteinander e.V.
Chüdenstraße 4
29410 Salzwedel

Tel.: 03901 - 306431
Mobil: 0170 - 2904112 und 0175 - 6638710
opferberatung.nord@miteinander-ev.de

Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt - Anlaufstelle Mitte

c/o Miteinander e.V.
Erich-Weinert-Str. 30
39104 Magdeburg

Tel.: 0391 - 5446710
Mobil: 0170 - 2948352 und 0170 - 2925361
opferberatung.mitte@miteinander-ev.de

Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt - Anlaufstelle Süd

c/o Miteinander e.V.
Platanenstr. 9
06114 Halle

Tel.: 0345 - 2267100
Mobil: 0170 - 2948413; 0151 - 53318824 und 0175 - 1622712
opferberatung.sued@miteinander-ev.de

www.mobile-opferberatung.de

 

Sachsen-Anhalt

 




Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalttaten
Region Anhalt/Bitterfeld/Wittenberg

c/o Multikulturelles Zentrum Dessau
Parkstrasse 7
06846 Dessau-Roßlau

Tel.: 0340 - 6612395
Mobil: 0177 - 6282860
opferberatung@datel-dessau.de
www.opferberatung-dessau.de

 

Schleswig-Holstein

Aktion Kinder- und Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Schleswig-Holstein e. V.
Holtenauer Str. 238

24106 Kiel

Tel: 0431/26068-78
Fax: 0431/26068-76
Email: info@akjs-sh.de

http://akjs-sh.de

Arbeiterwohlfahrt Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Sibeliusweg 4
24109 Kiel-Mettenhof

Tel: 0431 5114 0
Fax: 0431 5114 108

www.awo-cms.de

 

Thüringen

 







ezra

Juri-Gagarin-Ring 96/98
99084 Erfurt
Tel  03 61 – 2186 5133
Fax 03 61 – 2186 3013

info(at)ezra.de

www.ezra.de

 

Thüringen

 



AufAndHalt

Netz von Betroffenen rechtsextremer Gewalt und rassistischer Diskriminierung
Karl-Schurz-Str. 13
07545 Gera

Tel.: 0365 - 712 8956
Mobil: 01577 - 938 8775
netz.gera@gmx.de
www.aufandhalt.de

 
 
 

Todesopfer rechter Gewalt seit 1990 - wir erinnern an...

Todesopfer rechter Gewalt seit 1990

In Deutschland wurden seit dem Wendejahr 1990 mindestens 178 Menschen Opfer rechtsextremer oder rassistischer Gewalt. Informationen über die Problematik der offiziellen Statistik und die komplette Liste der Todesfälle finden Sie hier.

 

Todesopfer rechter Gewalt seit 1990 auf einer größeren Karte anzeigen
 

Spendenkonto

Opferfonds CURA der Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 02
IBAN: DE75 4306 0967 6005 0000 02
BIC: GENODEM1GLS

 

Ein Projekt der

 
 

Transparenz und Kontrolle

 

Die Amadeu Antonio Stiftung nimmt teil an der 'Initiative Transparente Zivilgesellschaft'.